Archive
September 2020
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Erstfahrt: Sapsan erreicht pünktlich St. Petersburg

Moskau, 19.12.2009 (BA)
SiemensAm 17. Dezember 2009 um 19.00 Uhr ist der Hochgeschwindigkeitszug Sapsan erstmals von Moskau nach Sankt Petersburg gefahren. Die Fahrtdauer betrug nur drei Stunden und 45 Minuten. (Bahnaktuell hat bereits darüber berichtet.)Unter den Passagieren befand sich auch der Präsident der Russischen Eisenbahnen AG (RZD), Wladimir Jakunin.

„Dieser Zug schlägt ein neues Kapitel in der Entwicklung der russischen Eisenbahnen auf. Er wurde von der Siemens AG unter Beteiligung der führenden einheimischen Bahninstitutionen gebaut“, sagte Wladimir Jakunin vor der Abfahrt. „Das ist nicht nur einfach ein Zug, sondern ein neues Leben, eine neue Technologie.“

Um den Bahnverkehr mit Geschwindigkeiten von bis zu 250 km/h zwischen Moskau und Sankt Petersburg möglich zu machen, hatte die RZD AG die Infrastruktur auf dieser Strecke modernisiert. Von 2006 bis November 2009 wurden unter anderem der Bahnkörper, der Oberbau sowie das Fahrleitungsnetz und der Unterbau erneuert sowie neue Weichenstellvorrichtungen eingerichtet. Rund 15,4 Milliarden Rubel (über 351 Mio. Euro) schlugen für die Umbauarbeiten zu Buche.

Alle Tickets für die erste Sapsan-Fahrt wurden verkauft. Für den Zeitraum vom 17. Dezember 2009 bis 30. Januar 2010 wurden bereits 18.7000 Tickets an den Kunden gebracht.

Informationen zum Zug:
BahnaktuellDer Hochgeschwindigkeitszug Sapsan besteht aus zehn Waggons, darunter zwei Waggons der 1. Reiseklasse und acht Waggons der 2. Klasse. Der Ticketpreis beträgt 5300 Rubel (rund 121 Euro) für die Waggons der 1. Klasse und 3300,2 Rubel (rund 75 Euro) für die 2. Klasse. In der ersten Woche nach Fahrplanbeginn, vom 18. bis 25. Dezember 2009, gilt für Reisen mit den Sapsan-Zügen ein Sonderpreis. Für Hin-und-Zurück-Tickets gilt ein Preisnachlass von zehn Prozent.

Die Tickets für die Sapsan-Züge sind an Fahrkartenschaltern, Selbstbedienungs- und Geldeinzahlautomaten oder per Internet erhältlich. Für eine Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug kann man sich auch elektronisch einchecken lassen. Beim Kauf einer Fahrkarte auf der Webseite der Russischen Eisenbahnen AG muss der Fahrgast beim Einsteigen seinen Ausweis vorzeigen, dessen Daten er bei der Buchung angegeben hat.

Für jeden Zug sind drei Pendelfahrten am Tag geplant.
Abfahrtszeiten vom Bahnhof Moskau Leningradski:

  • um 06:45 Uhr (Ankunft in Sankt Petersburg um 10:30 Uhr, ohne Zwischenhalte, Fahrzeit: 3 Stunden 45 min)
  • um 13:00 Uhr (Ankunft in Sankt Petersburg um 17:15 Uhr, Haltestellen: Twer, Vishny Volochek, Bologoje, Okulowka; Fahrzeit: 4 Stunden 15 min)
  • um 19:00 Uhr (Ankunft in Sankt Petersburg um 22:45 Uhr, ohne Zwischenhalte, Fahrzeit: 3 Stunden 45 min)
  • Analog sieht der Abfahrtplan aus Sankt Petersburg aus: 06:45, 13:00 und 19:00 Uhr.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.