Archive
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

Güterzug entgleist: Zwei Waggons springen aus den Schienen

Rüdesheim/Aßmannshausen, 09.06.2013 (BA/gm)
BundespolizeiZwischen den Bahnhöfen Lorch und Rüdesheim ist am heutigen Sonntagmorgen, gegen 05.30 Uhr, ein Güterzug teilweise entgleist. Die zwei letzten Waggons sprangen aus den Schienen. Menschen kamen bei dem Unfall glücklicherweise nicht zu Schaden.

Der 620 Meter lange und rund 750 Tonnen schwere, leere Autozug war auf dem Weg vom Emmerich nach Passau. In einer Rechtskurve, unmittelbar hinter dem Bahnhof Lorch sind die Waggons aus bisher ungeklärter Ursache aus den Schienen gesprungen. Fremdeinwirkungen können nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.

Ein Einfahrsignal des Bahnhofes Rüdesheim, welches neben der Strecke stand, wurde dabei stark beschädigt. Hier kam der Zug zum Stehen. Die Bahnstrecke ist seit dem zwischen Kaub (Rheinland-Pfalz) und Rüdesheim beidseitig gesperrt. Auf den Fernverkehr hat der Unfall keine Auswirkungen. Auf der Strecke verkehrt nur Regional- und Güterverkehr.

Zur Bergung des Güterzuges wurde ein Schwerlastkran angefordert. Die Bergung hat mehrere Stunden gedauert. Auf seiner Unfallfahrt beschädigte der Zug Gleise und Gleisbett auf einer Länge von etwa zehn Kilometern. Die Reparaturarbeiten können nach bisherigen Einschätzungen mehrere Tage dauern. Zur Gesamtschadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Parkende Autos beschädigt
Durch die Entgleisung aufgewirbelte Schottersteine verursachten bei mehreren, nahe der Ortschaft Aßmannhausen, abgestellten Autos Blechschäden. Auch die angrenzende Bundesstraße 42 war teilweise mit Schottersteine übersät. Für Aufräumarbeiten war die Straße bis 11.00 Uhr gesperrt.

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main und das Eisenbahnbundesamt haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise an Telefon: 069/3400 – 6953.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.