Archive
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

BAV vereinfacht Zugang zu öV-Haltestellen-Daten

Bern, 13.02.2018 (BA/gm)
Das Bundesamt für Verkehr (BAV) stellt die stark nachgefragten Daten zu den Haltestellen des öffentlichen Verkehrs (öV) sowie weitere Geodaten dauerhaft gebührenfrei als „Open Data“ bereit. Es macht damit einen weiteren Schritt bei der Umsetzung der „Open Government Data“-Strategie des Bundesrats. Zudem stehen die Haltestellen-Daten neu in verfeinerter Form, als sogenannte Linked Data, zur Verfügung. Dies ermöglicht es privaten Unternehmen, die Daten gezielter für neue Angebote einzusetzen. 

Mit der Festlegung der Nutzungsbestimmungen für die Geodaten zu den öV-Haltestellen und für weitere Geodaten des Amtes schafft das BAV Rechtssicherheit für private Unternehmer und Nutzer: Die Daten, die bereits bisher öffentlich zugänglich waren, dürfen mit den neuen Bestimmungen dauerhaft gebührenfrei abgerufen und auch für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Zudem werden sie als sogenannte „Linked Data“ in verfeinerter Form aufbereitet und können neu individuell pro öV-Haltestelle abgerufen und weiterverarbeitet werden. Damit werden unter anderem Anwendungen in Kombination mit anderen Daten erleichtert. So können beispielsweise bei Webseiten zur Hotel-Suche die nächstgelegenen Haltestellen einfacher integriert werden. Die Daten sind via BAV-Webseite zugänglich.

Das BAV macht damit einen weiteren Schritt bei der Umsetzung der „Open Government Data“-Strategie des Bundesrats. Der Bundesrat will, dass der Bund mit der Bereitstellung seiner Verkehrsdaten als „Open Data“ eine Vorreiterrolle übernimmt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.