Archive
November 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Modernisierung der Schieneninfrastruktur im Elbtal

Kurort Rathen: Erneuerung des Oberbaus am Bahnübergang „Strand“ und Herstellen einer Stützwand • Einschränkungen im Zugverkehr und baubedingter Lärm im November 2019

Leipzig, 31.10.2019 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn (DB) modernisiert weiter die Eisenbahnstrecke Pirna–Schöna/Bundesgrenze (D/CZ). Im November 2019 erneuert die DB den Oberbau (unter anderem Schwellen, Schienenbefestigungen, Schotter) im Bereich des Bahnübergangs „Strand“ im Kurort Rathen. Die Arbeiten zwischen der Überleitstelle Königstein und dem Bahnhof Kurort Rathen finden vom 9. November (0 Uhr) bis 13. November 2019 (1 Uhr) statt. Am Bahnübergang Elbweg in Richtung Weissig wird vom 11. November (0 Uhr) bis 19. November 2019 (16 Uhr) eine Stützwand errichtet und in diesem Abschnitt Schienenstegdämpfer angebracht. 

Der Bahnübergang „Strand“ ist dafür baubedingt vom 9. November (0 Uhr) bis 13. November 2019 (1 Uhr) für den Straßenverkehr gesperrt. Das Passieren des Bahnübergangs für Fußgänger und Fahrräder wird gewährleistet. Eine Umleitung für den motorisierten Straßenverkehr erfolgt über den Bahnübergang Elbweg Richtung Weissig. Der Bahnübergang Elbweg Richtung Weissig bleibt vom 9. bis 13. November 2019 für den Straßenverkehr geöffnet.

Die Bauarbeiten führen zu Einschränkungen im Zug- und Straßenverkehr. Betroffen ist die S-Bahn-Linie S1 (Meißen Triebischtal‒Dresden–Pirna–Schöna). Informationen zum Fahrplan gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, im mdr auf Texttafel 738, bei der Service-Nummer der Deutsche Bahn: 0180 6 99 66 33* und im Internet unter www.deutschebahn.com/bauinfos sowie www.bahn.de

Zum Einsatz kommen moderne Geräte und Technologien. Dennoch lassen sich Beeinträchtigungen, teilweise auch nachts, nicht gänzlich vermeiden. Die Deutsche Bahn bittet Anwohner, Reisende und Straßenverkehrsteilnehmer um Verständnis für entstehende Unannehmlichkeiten.

Das Bauvorhaben:
Die stark durch den nationalen und internationalen Personen- und Güterverkehr und die Jahrhundertfluten 2002 und 2013 beanspruchte Strecke zwischen Dresden und Schöna/Bundesgrenze (D/CZ), wird seit 2014 modernisiert.

Informationen zu den Baumaßnahmen im Rahmen des Projekts sind im Internet zu finden.

* 20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.