Archive
Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  

Sturmtief Sabine beeinträchtigt weiterhin den Zugverkehr bei Meridian, BOB und BRB

Holzkirchen, 10.02.2020 (BA/gm)
Weitere Betriebsaufnahmen wieder möglich.

Im Einzelnen stellt sich die Lage wie folgt dar:

Meridian: Auf den Strecken Salzburg/Kufstein – Rosenheim – München ist der Betrieb wieder angelaufen. Es kann noch zu einzelnen Verspätungen und dem Ausfall der Zwischenzüge nach Traunstein kommen. Die Strecke München – Holzkirchen – Rosenheim ist wegen der beschädigten Oberleitung weiterhin gesperrt. Eine Betriebsaufnahme hier ist frühestens morgen möglich.

BOB: Die Züge auf den Strecken Bayrischzell/Tegernsee/Lenggries – Holzkirchen fahren wieder. Eine Weiterfahrt nach München ist derzeit noch nicht möglich. Es wird gerade noch die Möglichkeit geprüft, bis Deisenhofen zu fahren, um den Fahrgästen dort den Umstieg auf die S-Bahn Richtung München Ost zu ermöglichen. 

BRB: Auf der Strecke Schongau – Geltendorf – Augsburg laufen die letzten Erkundungsfahrten mit Freischnitt der Strecke. Nach Abschluss dieser Fahrten wird der Betrieb dort ebenfalls wieder aufgenommen. Die Strecke Ingolstadt – Augsburg ist noch nicht wieder befahrbar. Es verkehrt ein Buspendel zwischen Ingolstadt Hbf und Schrobenhausen. Der Verkehr zwischen Eichstätt Stadt und Eichstätt Bahnhof läuft weiterhin.

BRB (Ostallgäu-Lechfeld-Bahn): Zwischen Füssen und Buchloe wird weiterhin ein Buspendel angeboten. Die Strecke Augsburg – Buchloe wird vsl. ab 17:00 Uhr wieder in Betrieb gehen. Auf der Strecke Augsburg – Landsberg findet ebenfalls gerade eine Erkundungsfahrt statt. Bei positivem Verlauf wird hier auch der Zugverkehr wieder aufgenommen. Auf dem Abschnitt München – Buchloe ist bis morgen keine Betriebsaufnahme möglich.

Alle aktuellen Informationen zu Einschränkungen und Ersatzverkehren erhalten Sie auf der Webseite www.meridian-bob-brb.de, in der App „Meridian BOB BRB – Info & Tickets“ sowie auch unter www.bahn.de und im DB Navigator.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.