Archive
Dezember 2021
M D M D F S S
« Nov    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

In Essen gibt´s jetzt noch mehr Bussi!

On-Demand-Shuttle-Angebot der Ruhrbahn wird erweitert

Essen, 11.11.2021 (BA/gm)
Seit Anfang März 2021 ist Bussi, der On-Demand-Shuttle der Ruhrbahn, in Essen unterwegs. Jetzt wird das Angebot, das trotz der Corona-Krise sehr gut angenommen wurde, erweitert: Ab sofort können Kunden Bussi auch donnerstags buchen – und zwar in der Zeit von 19 bis 24 Uhr. Freitags und samstags wird die Zeit, in der man mit Bussi fahren kann, um eine Stunde, also bis 3 Uhr, verlängert. Das Gebiet, in dem Bussi gebucht werden kann, wird zudem um einige Essener Stadtteile in Richtung Borbeck, Bergeborbeck, Altenessen, Stoppenberg (Zeche Zollverein) und Steele erweitert. Das genaue Bussi-Bedienungsgebiet ist auf der Website bussi.ruhrbahn.de auf einer digitalen Karte sowie in der Bussi-App zu sehen. 

Einfache Buchung via Smartphone in der Bussi-App
Über die Bussi-App bucht der Fahrgast seine Fahrt. Bussi holt ihn an einem definierten Ort, einem so genannten virtuellen Haltepunkt, ab und bringt ihn, unabhängig von Fahrplan und Haltestellen, sehr nah an sein Wunschziel. Während der Fahrt können weitere Kund*innen zusteigen, so dass Abschnitte gemeinsam zurückgelegt werden. Durch den Algorithmus der App werden die Fahrzeuge intelligent zwischen den über 4.800 Haltepunkten navigiert, an denen Fahrgäste zu- und aussteigen können. Somit ist Bussi ein nachhaltiges Verkehrsangebot für effiziente Fahrten, ohne lange Umwege.

Günstig und komfortabel unterwegs
Die Bussi-Flotte der Ruhrbahn besteht aus fünf elektrisch angetriebenen Fahrzeugen der Marke LEVC. Durch ihre besondere Form, die goldgelbe Metallic-Lackierung und den großen Schriftzug fallen die Bussis bei ihren Fahrten im Essener Straßenverkehr auf. Der Fahrpreis liegt zwischen dem ÖPNV-Tarif und den üblichen Taxi-Gebühren, los geht’s bei 3,70 Euro für eine Fahrt mit bis zu zwei Kilometer Luftlinie. Für Ruhrbahn Abo-Kunden gibt es 25% Rabatt auf jede Fahrt.

Sicherheit für Fahrgäste und Fahrpersonal
Das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske) ist weiterhin verpflichtend im ÖPNV – somit auch in den Bussi-Fahrzeugen. Zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gibt es zudem eine Schutzscheibe und die Fahrzeuge werden zusätzlich zur normalen Reinigung täglich desinfiziert.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.