Archive
Dezember 2021
M D M D F S S
« Nov    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Zug kollidiert mit hinterlassenem Fahrrad

Bundespolizei sucht nach Zeugen

Dortmund/Lünen, 24.11.2021 (BA/gm)
Am gestrigen Dienstagabend (23. November 2021) meldete der Triebfahrzeugführer eines Zuges zwischen Dortmund und Lünen, dass er soeben ein Fahrrad, welches sich im Gleisbereich befand, überfahren hatte. Die Bundespolizei sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise auf den Besitzer des Fahrrades geben können.

Gegen 20:45 Uhr alarmierten Bahnmitarbeiter die Bundespolizei in Dortmund. Der Triebfahrzeugführer der Eurobahn von Dortmund in Richtung Lünen habe kurz vor dem Überqueren des Datteln-Hamm-Kanals, ein in der Strecke abgelegtes Fahrrad überfahren. Sofort leitete er eine Schnellbremsung ein. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. 

Das Fahrrad wurde durch die Kollision komplett zerstört. Der Zug wies nach ersten Erkenntnissen leichte Beschädigungen auf.

Die alarmierten Beamten sicherten Spuren und leiteten sofort Fahndungsmaßnahmen ein. Sie konnten aber bisher keine Tatverdächtigen stellen. Durch den Vorfall verspäteten sich nachfolgende Züge um circa 30 Minuten.

Die Bundespolizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu verdächtigen Personen machen, die sich am besagten Abend nahe der Bahnstrecke in Höhe der Hafenstraße in Lünen aufgehalten haben.

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede Polizeidienst-stelle entgegen

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.