Archive
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Stadler Rail liefert letzten Flirt-Triebwagen für Ungarn

Stadler lieferte das letzte Fahrzeug zwei Monate früher als geplant

Stadler FLIRT für UngarnBudapest, 16.02.2010 (BA)
Das ungarische Personenverkehrsunternehmen MAV-START hat am 12. Februar 2010 den letzten von 60 bestellten FLIRT-Triebzügen in Betrieb gesetzt. Der Schweizer Fahrzeughersteller Stadler Rail lieferte die letzten Fahrzeuge mehr als zwei Monate früher als ursprünglich vereinbart aus. Die Triebzüge haben mittlerweile mehr als 16.000.000 km auf dem Netz der ungarischen Eisenbahn zurückgelegt und dabei eine Zuverlässigkeits-Quote von 94% erreicht.

Die ungarische Staatsbahn (MAV) und Stadler unterzeichneten 2006 einen Liefervertrag für 30 elektrische Triebzüge. Eine Option ermöglichte die Aufstockung um weitere 30 Fahrzeuge, welche im Dezember 2007 eingelöst wurde, nachdem die ersten Fahrzeuge erfolgreich in Betrieb gesetzt wurden. Der letzte Triebwagen sollte im April 2010 ausgeliefert werden. Der frühzeitige Einsatz der modernen FLIRT-Triebzüge ermöglicht der MAV-START eine deutliche Kostenreduzierung.

Besonders herauszuheben ist die Tatsache, dass die letzten sieben Züge der Bestellung in der neuen Schweißanlage für Schienenfahrzeuge der Stadler Rail in Szolnok (HU) gefertigt wurden, welche 2009 in Betrieb ging. Die ungarische Belegschaft war für die Endmontage und Lackierung der sieben letzten Triebzüge verantwortlich. Die Instandhaltung und Reinigung der Züge wird ebenfalls von Stadler im ungarischen Pusztaszabolcs ausgeführt, was zur hohen Verfügbarkeit von 94% beiträgt.

Der Einsatz der modernen FLIRT-Triebzüge sorgt für eine erhebliche Angebotsverbesserung besonders im Vorort-Verkehr im Bereich Budapest. Die Züge verkehren täglich auf den Relationen Budapest –
Székesfehérvár, Budapest – Pusztaszabolcs, Budapest – Győr, und seit Anfang September zwischen Budapest und Hatvan. Wochenendverstärker auf den Linien Budapest – Szob und Budapest – Eger ergänzen das Angebot.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.