Archive
November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Modernisieren und Erneuern der Ostbahn

Berlin, 18.12.2011 (BA/gm)
BahnaktuellDie Modernisierung der Ostbahn ist ein gutes Beispiel für das Engagement der Bahn in der Region. Das gesamte Bauvorhaben auf der Ostbahn sieht die Erneuerung der Eisenbahninfrastruktur allein zwischen Rehfelde und Küstrin-Kietz einschließlich der Bahnhofsumgestaltungen für über 40 Millionen Euro vor. Die Leit- und Signaltechnik auf den Bahnhöfen Gorgast, Werbig, Seelow-Gusow, Seelow (Mark) und Rehfelde wird vom elektronischen Zentralstellwerk in Küstrin-Kietz gesteuert – ab Dezember 2011 auch für die Bahnhöfe Trebnitz und Müncheberg.

1. Bauabschnitt

Bahnhof Küstrin-Kietz

  • Koordinierung der Baumaßnahme Neubau der Ortsumfahrung B 1n in Küstrin-Kietz mit den geplanten Bahnprojekten
  • Spurplananpassung (Gleise, Weichen, Bahnübergänge)
  • November 2006 Inbetriebnahme des ESTW mit den Bahnhöfen Küstrin-Kietz und Gorgast
  • Anpassung der Nachbarbahnhöfe, darunter auch Kostrzyn
  • Erweiterung der Kapazität der Grenzbetriebsstrecke durch die neuen Fahrmöglichkeiten (Signalisierung auf beiden Gleisen in beide Richtungen)
  • im ESTW Abstellgleises für Eisenbahnverkehrsunternehmen berücksichtig, letztlich Verkauf an die NEB, die dort zusätzlich eine Tankstelle betreibt

Bahnhof Gorgast

  • Spurplananpassung
  • Beschränkung des Bahnübergangs auf zwei Gleise (kürzere Schließzeiten)
  • Errichtung eines Nahstellbereichs für Rangierarbeiten im Anschluss und an der Ladestraße ohne Beeinflussung des Verkehrs auf den Hauptgleisen.

2. Bauabschnitt

  • Abschluss der Planungen im Sommer 2008
  • Bauzeit: Oktober 2008 bis Oktober 2009
  • Investition: über 12 Millionen Euro
  • davon allein 3,6 Millionen Euro in den Bahnhofsumbau in Gusow.

Bahnhof Seelow-Gusow Bahnaktuell

  • Bahnsteiganordnung nach Brandenburger Modell
  • gepflasterte Wege zu den Bahnsteigen
  • kein Überqueren der Gleise, um zum Zug zu kommen
  • vollständig behindertengerecht
  • neue Überleitweiche zwischen den Bahnsteigen eingebaut werden
  • Wegeleitsystem
  • neue Bahnsteiglampen
  • drittes, 600 Meter langes, Güterzuggleis zum Überholen und Begegnen

Bahnhof Seelow (Mark)

  • Schienen und Weichen ausgewechselt
  • Regionalzüge in Richtung Werbig können schneller ein- und ausfahren.

Bahnhof Werbig Bahnaktuell

  • Schienen und Weichen ausgewechselt

3. Bauabschnitt

Bahnhof Rehfelde

  • Bahnhof um etwa 300 Meter Richtung Strausberg verschoben
  • Kürzen des bisherigen Überholungsgleises in Rehfelde um 300 Meter
  • neues und um 300 m verlängertes Überholungsgleise Richtung Strausberg
  • Bahnübergang Karl-Liebknecht-Straße kreuzt nur noch ein Bahngleis
  • am Bahnübergang Umbau der einmündenden Straßen
  • Elektronisches Stellwerk ersetzt Ende 2010 zwei alte mechanische Stellwerke
  • zweigleisiger Abschnitt zwischen Strausberg und Rehfelde geplant, um Fahrzeitgewinn bei durchgehend 100 km/h für den Fahrgast zu sichern

4. Bauabschnitt

Bahnhof Müncheberg

Oktober 2008 bis Februar 2009:

  • Dachsanierung mit neuer Bedachung und neuem denkmalgerechten Holztragwerk sowie neue Beleuchtungsanlage und denkmalgerechter Sanierung des 140-Meter-langen Stahltragwerkes

Juli 2009 bis Dezember 2009:

  • Neubau Bahnsteig mit Kanten, Belag und Blindenleitsystem, neue Zuwegung und neue umweltgerechte Regenwasserentwässerung Versickerungsanlage)
  • 140 Meter und Höhe 55 cm
  • Informationsstele mit einer Sprechverbindung zum Ansager in Frankfurt (Oder)
  • Denkmalgerechte Sanierung der Treppenanlage zum Tunnel
  • neue Beleuchtungsanlage im Tunnel
  • Denkmalgerechte äußere Sanierung des Häuschens auf dem Bahnsteig
  • Dach und Beleuchtungsanlage: rund 570.000 Euro
  • Bahnsteig mit Infostele, Zuwegung und Entwässerung: rund 250.000 Euro

17. Dezember 2011:

  • Inbetriebnahme des ESTW Müncheberg/Trebnitz, Berücksichtigung eines zusätzliches Rangiergleises für perspektivisches Stärken und Schwächen von Zügen
  • Anschluss der Buckower Kleinbahn verändert
  • Übergabe von Stellwerken und Signalbrücke an den Buckower Kleinbahnverein zur musealen Nutzung

Überleitstelle Trebnitz

  • hier geht die eingleisige Strecke aus Richtung Berlin/Müncheberg über in eine zweigleisige, die über Alt Rosenthal bis Seelow-Gusow führt.
  • im Zuge des ESTW Müncheberg/Trebnitz neue Überleitweiche, die auch im abzweigenden Strang 120 km/h zulässt

Zusammenarbeit mit den Kommunen, Landkreis und Land
DB AGEnge Zusammenarbeit mit Gemeindevertretungen, Ämtern und Landesbetrieb Straßenwesen (seit den ersten Planungen ab 2001) zu Bahnübergängen, Ortsumfahrung B 1n und wegen Vorhaltung von Straßenbelag für eine provisorische Gleisüberquerung im Falle der Deichverteidigung für Einsatzfahrzeuge in Küstrin-Kietz.

Seit 2006 Zusammenschluss von deutschen und polnischen Kommunen, Landkreis MOL, Wojewodschaft, Firmen, IHK, NEB, DB Netz AG, DB Station&Service AG und PKP PLK zur IGOB Interessengemeinschaft Eisenbahn Berlin-Gorzów EWIV mit mehreren Handlungsfeldern, darunter die Ausgestaltung der Bahnhofsumfelder (beginnend in Rehfelde, Müncheberg, Seelow-Gusow, weitere Projekte in D und PL in Planung) und die schnelle Bahnverbindung nach Berlin und zum Flughafen Berlin Brandenburg.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.