Archive
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Stadler-FLIRT in Algerien unterwegs

Bussnang, 11.05.09 (BA)
Am 02.05.09 wurde der erste Teil der S-Bahn-Algier durch Staatspräsident Abdelaziz Bouteflika feierlich eingeweiht. Seit 03.05.09 sind die Stadler-FLIRT in Algerien fahrplanmässig in Betrieb. Die offizielle Einweihung fand aus Sicherheitsgründen im kleinen Kreis statt. Stadler Rail hatte 2006 von der Algerischen Staatsbahn (SNTF) den Auftrag für 64 FLIRT im Wert von rund CHF 600 Mio. erhalten. Die SNTF erteilte im Frühjahr 2006 der Stadler Rail nach einer internationalen Ausschreibung den Auftrag für 64 vierteilige FLIRT (Flinker Leichter Innovativer Regional Triebzug). Bis zu jenem Zeitpunkt war dies der grösste Einzelauftrag, den Stadler Rail gewinnen konnte. Inzwischen wurden bereits 22 der 64 FLIRT an die SNTF ausgeliefert. Die gesamte Auslieferung dauert bis Ende 2010. Die Züge werden vom Stadler Werk in Bussnang TG auf dem Schienenweg bis ins norditalienische Savona befördert. Dort wurden eigens für diesen Transport Gleise zur Fähranlegestelle verlegt.

Mit der direkten Fähre werden die FLIRT nach Algier befördert. Am 02.05.09 hat der Algerische Staatspräsident Abdelaziz Bouteflika den Startschuss für die Aufnahme des fahrplanmässigen Betriebes gegeben. Da in Algerien aus Sicherheitsgründen solche Anlässe nicht frühzeitig öffentlich angekündigt werden, fand diese Feier im kleinen Rahmen statt. Die bereits ausgelieferten Fahrzeuge verkehren auf den Strecken Algier – Al-Affroun und Algier – Thenia. Stadler Rail hat mit der SNTF über die Fahrzeuglieferung hinaus einen Vertrag über 10 Jahre für die Wartung der Züge abgeschlossen. Dafür hat Stadler in Algerien eigens ein Wartungswerk eingerichtet, in welchem rund 30 Personen beschäftigt sind.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.